Angebote zu "August" (45 Treffer)

High Noon - Flatland Saturday Night (CD)
15,95 €
Sale
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak (6-plated) with 40-page booklet, 32 tracks. Total playing time approx. 78 minutes. • Zusammenstellung mit 32 Stücken des Rockabilly Trios • Puristisches Auftreten gepaart mit moderner Energie • Ausführliche Linernotes von Bill Smoker • Komplette Diskografie • Sorgfältig neu gemastert für diese CD-Ausgabe • Nie zuvor gab es diese Aufnahmen in solcher Qualität! • Diese Musik setzte die moderne Rockabilly-Szene in Gang Im glühend heißen Sommer des Jahres 1988 in Austin, Texas, eroberten High Noon mit ihrem ehrlichen und auf Saiteninstrumenten gespieltem Rockabilly die US-Americana- und Roots-Szene im Sturm: leidenschaftlicher Gesang, akustische Rhythmusgitarre, electrische Leadgitarre und Slap-Bass. Zum Teufel mit dem Schlagzeug. Dies war Rock ‘n’ Roll, so wie ihn 1954 Elvis, Scotty und Bill auf die Welt losgelassen hatten. Während des nächsten Jahrzehnts vergossen die Mitglieder von High Noon, dem Rockabilly Trio - Shaun Young, Kevin Smith und Sean Mencher – eine Menge Schweiß mit ihrem ´´Zurück-zu-den-Anfängen”-Sound. Die Band ergriff jede Möglichkeit, irgendwo aufzutreten und verfeinerte ihren Sound durch unzählige Auftritte in den Clubs und Honky Tonks von Austin und sogar auf Bauernmärkten. Die Band war Beleg für die Wirkung von großartigen Songs, die von Typen mit einem Lexikon-artigen Wissen über Rock ‘n’ Roll, Hillbilly und Rhythm ‘n’ Blues gespielt wurden. Plötzlich war Rock ‘n’ Roll wieder neu! Die Songs auf ‘Flatland Saturday Night’ wurden von den drei High-Noon-Veröffentlichungen auf Goofin’ Records akribisch ausgewählt. Hören Sie sich den Titelsong oder Rock Too Slow, I’m Not Blue und Stranger Things an, und Sie werden sofort verstehen, welch großartigen Beitrag diese Band zum Rockabilly-Geschichtsbuch geleistet hat. Falls Sie nicht unmittelbar anfangen zu tanzen oder mitzusingen, sollten Sie besser einen Arzt aufsuchen! Jedes einzelne Stück auf dieser Zusammenstellung wurde mit Intensität und der richtigen Einstellung gespielt. Bereits bei ihrem ersten Studiobesuch zeigten die Jungs von High Noon, wo sie stehen. Ihre erste LP mit elf Titeln (einige ausgewählte finden sich auf dieser CD) spielten sie in nur vier Stunden ein! Später, auf dem Weg durch Tennessee, spürten sie Scotty Moore auf und ließen sich von ihm in einem persönlichen Gespräch erklären, wie der Sound der Sun Studios entstand, den sie dann zu ihrem eigenen Ding machten, Zwischen 1988 und 1996 rockten High Noon diesen Planeten, von Helotes bis nach Helsinki, von Texarkana bis Tokio. Sie taten sich mit einem Rockabilly-Helden der ersten Stunde, Ronnie Dawson, zusammen und spielten in der Carnegie Hall. Aus Conan O´Briens NBC-Fernsehstudio machten sie Monkey Beat City. Und danach gönnten sie sich eine längere Pause. Wenn’s allen past, kommen sie von Zeit zu Zeit zusammen und lassen mit ihrer Kraft eine selige Anhängerschaft zurück. ‘Flatland Saturday Night’ beschreibt ein Jahrzehnt mit Rockabilly auf dem Höhepunkt und drei Typen aus Austin, die tiefe Spuren hinterließen. Tom Clifford, Washington Grove, Maryland, USA

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
August Alt moor kurze Lederhose
198,00 € *
zzgl. 5,90 € Versand

Country MaddoxTolle kurze Lederhose mit Stegträger Farbe Dunkelbraun Alt moor.Hose der Extraklasse.Supertoll in der Passform. Super weiches Leder mit grünen Stickereien.HirschhornknöpfeObermaterial: 100% Leder

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Auguste Rodin
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, dem Zeitalter der Industrialisierung, vollzogen sich in Gesellschaft und Kunstgeschichte umwälzende Veränderungen. Die Romantik wurde vom Naturalismus abgelöst, den bedeutende Künstler wie Flaubert, Baudelaire, Monet und Courbet begeistert aufgriffen. Einer der ´´Unruhestifter´´ dieser künstlerischen Revolution war der Bildhauer Auguste Rodin. Diesen Aspekt hebt die Dokumentation ´´Rodin - Wegbereiter der Moderne´´ hervor, gestützt auf Archivmaterial und Zeugnisse von Schaffensgefährten Rodins aus dem künstlerischen, literarischen und gesellschaftlichen Umfeld jener Zeit - wie etwa Rilke, Mirbeau, Maillol, Hugo und Zola. Zu sehen sind neben seinen Skulpturen, Entwürfen und Skizzen auch private Fotografien und bewegende Filmaufnahmen von Rodin in seinem Atelier. Nach turbulenten Anfängen wurde Rodin sehr schnell als ein Künstler wahrgenommen, der etwas wagte und mit einem ganz eigenen Stil hervortrat. Mit Werken wie ´´Das Höllentor´´, ´´Die Bürger von Calais´´ und ´´Der Kuss´´ eroberte sich Rodin einen herausragenden Platz in der Kunstgeschichte. Obwohl seine ersten Skulpturen Skandale erregten und von offizieller Seite abgelehnt wurden, fanden sich genügend aufmerksame Sammler, die sein Potenzial erkannten und große Hoffnungen in ihn setzten. Seine Beziehung zu der 19-jährigen Bildhauerin Camille Claudel, Rodin selbst war 43, als er sie kennenlernte, prägte und inspirierte ihn. Die Jahre mit Camille waren sicherlich die fruchtbarsten für Rodin, er wurde immer anspruchsvoller, was seinen bildhauerischen Ausdruck betraf. Rodin gehörte zum Kreis der angesehensten Künstler seiner Zeit. Seine große Ausstellung im Pavillon de l´Alma im Jahr 1900, als die Pariser Weltausstellung veranstaltet wurde, machte ihn auch international bekannt. Die Eröffnung des nach ihm benannten Museums in Paris sollte er nicht mehr erleben: Er starb 1917, einige Monate nach seiner langjährigen Lebensgefährtin Rose Beuret, die stets in seinem Schatten gestanden und die er erst kurz vor ihrem Tod geheiratet hatte. Rodins Einfluss auf zahlreiche Künstler seiner Epoche und seine Nachwelt ist unverkennbar, wie etwa auf Bourdelle, Maillol und Pompon, später auch auf Henry Moore und Ousmane Sow - bis hin zu Anselm Kiefer. Aus dem begabten und ehrgeizigen Beamtensohn Rodin wurde eine Leitfigur der modernen Bildhauerei. ´´Das Höllentor´´ von Auguste Rodin gehört zu den berühmtesten Meisterwerken der modernen Kunst: In der Dokumentation erzählt der Regisseur Bruno Aveillan, der selbst Bildhauer ist, die faszinierende Geschichte der geschichtsträchtigen Skulptur. Zusammen mit der Schriftstellerin Zoé Balthus schildert er minutiös den Entstehungsprozess des mutigen Werks und liefert gleichzeitig ein Porträt seines visionären Schöpfers. Rodins heimliche Liebschaft mit der deutlich jüngeren Bildhauerin Camille Claudel, die ihn bei der Erschaffung des Werks unterstützte, ging in die Bildwelt des Höllentors ein. 1880 wurde das Werk für das Musée des Arts décoratifs vom französischen Staat in Auftrag gegeben. Rodin legte Wert auf den Ausdruck: Dem Bildhauer-Genie ging es bei der Assemblage an Skulpturen um die Darstellung einer Vielfalt von Posen, von Geste und Bewegung. Fehlende Gliedmaßen erhob er zum Stilmittel, ein radikaler Schritt in der Kunstgeschichte. Seinen Schaffensprozess begleitete er Etappe für Etappe mit einem damals äußerst modernen Mittel, einem Fotoapparat. Eine der wichtigsten Vorlagen waren Dantes ´´Göttliche Komödie´´, die Rodin immer bei sich trug und die ihn seit seiner Jugend faszinierte, sowie Charles Baudelaires ´´Die Blumen des Bösen´´. Mit zeitgenössischen Künstlern wie Mircea Cantor lässt die Dokumentation Rodins ´´Höllentor´´, das Bildhauerei, Tanz, Poesie und Literatur auf einzigartige Art und Weise miteinander verband, lebendig werden. In eindrucksvollen Bildern folgt der Film den Höhen und Tiefen, die die Entstehung des Werkes begleiteten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Field-Programmable Logic and Applications als B...
96,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Field-Programmable Logic and Applications:5th International Workshop, FPL ´95, Oxford, United Kingdom, August 29 - September 1, 1995. Proceedings. Auflage 1995 Will Moore, Wayne Luk

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
The New Republic, July/August 2015 , Hörbuch, D...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

The July/August 2015 edition of The New Republic. 1. Language: English. Narrator: C. James Moore, Derek Shetterly. Audio sample: http://samples.audible.de/pe/tnrd/000104/pe_tnrd_000104_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
The New Republic, July/August 2016 , Hörbuch, D...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

The July/August 2016 edition of The New Republic. 1. Language: English. Narrator: C. James Moore, Derek Shetterly. Audio sample: http://samples.audible.de/pe/tnrd/000114/pe_tnrd_000114_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
The Poetry of August: A Month in Verse , Hörbuc...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

August - the eighth month of the year in the Gregorian calendar and the full palette of nature is on glorious display. Our poets, Wordsworth, Swinburne, Alford, Riley, and Hardy, describe and reveal their thoughts on the month and notable dates within it. August - An Introduction Hymn for the First of August, by John Pierpoint Stanzas for the First of August, by James Monroe Whitfield Sonnet XLII to GWC, August 1st 1846, by Christopher Pearse Cranch To Ms Jane forster, On Her Birthday, August 4th 1724, by Henry Baker August 1865, by Carolyn Clive August 1914, by Isaac Rosenberg Composed Near Calais, August 7th 1802, by William Wordsworth Grant at Rest, August 8th 1885, by James Whitcomb Riley August Moonrise, by Sara Teasdale Calais, August 1802, by William Wordsworth I H B Died, August 11th 1898, by William Winter Summer Is Ended, by Christina Rossetti Tis the last Rose of Summer, by Thomas Moore At Sundown, by Daniel Sheehan The Summer Rain, by Henry David Thoreau From Piccadilly in August by John Freeman A Summer Evening Churchyard, by Percy Bsysshe Shelley Memorials of a Tour in Scotland, August 1803, by William Wordsworth August 19th 1830, by Henry Alford August, by James Whitcomb Riley An August Evening, 1865, by Carolyn Clive August the 22nd 1830, by Henry Alford The Winds Tidings in August 1870, by Augusta Davies Webster Sonnet LIII, August, by Christopher Pearse Cranch Moonlight, Summer Moonlight, by Emily Jane Bronte Lines Written in August, by Thomas Babbington Macaulay August, by Algernon Charles Swinburne 1. Language: English. Narrator: Richard Mitchley, Ghizela Rowe. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/copy/000285/bk_copy_000285_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
10 Meisterwerke deutscher Dichtkunst: Eine Reis...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Goethe, Droste-Hülshoff, Eichendorff und viele Weitere der bekanntesten deutschen Dichter gebündelt in diesem Hörbuch. Versüßen Sie sich Ihren Tag mit ausgewählten Gedichten der kreativsten Köpfe ihrer jeweiligen Epochen. Annette von Droste-Hülshoff - Der Knabe im Moor; August Graf von Platen - Das Grab im Busento; Emanuel Geibel - Hoffnung; Georg Heym - Der Krieg; Gottfried Keller - Abendlied an die Natur; Gustav Schwab - Das Gewitter; Johann Wolfgang von Goethe - Willkommen und Abschied; Josef von Freiherr Eichendorff - Abschied; Matthias Claudius - Abendlied; Walther von der Vogelweide - Unter den Linden. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Matthias Ubert. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/kope/000166/bk_kope_000166_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Nijinsky
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´He achieves the miraculous,´ the sculptor Auguste Rodin wrote of dancer Vaslav Nijinsky. ´He embodies all the beauty of classical frescoes and statues´. Like so many since, Rodin recognised that in Nijinsky classical ballet had one of the greatest and most original artists of the twentieth century, in any genre. Immersed in the world of dance from his childhood, he found his natural home in the Imperial Theatre and the Ballets Russes, he had a powerful sponsor in Sergei Diaghilev - until a dramatic and public failure ended his career and set him on a route to madness. As a dancer, he was acclaimed as godlike for his extraordinary grace and elevation, but the opening of Stravinsky´s The Rite of Spring saw furious brawls between admirers of his radically unballetic choreography and horrified traditionalists. Nijinsky´s story has lost none of its power to shock, fascinate and move. Adored and reviled in his lifetime, his phenomenal talent was shadowed by schizophrenia and an intense but destructive relationship with his lover, Diaghilev. ´I am alive´ he wrote in his diary, ´and so I suffer´. In the first biography for forty years, Lucy Moore examines a career defined by two forces - inspired performance and an equally headline-grabbing talent for controversy, which tells us much about both genius and madness. This is the full story of one of the greatest figures of the twentieth century, comparable to the work of Rosamund Bartlett or Sjeng Scheijen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2019
Zum Angebot