Angebote zu "Pedal" (2 Treffer)

Bud Isaacs - Bud´s Bounce (CD)
15,95 €
Reduziert
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD-Album mit 44-seitigem Booklet, 25 Einzeltitel. Spieldauer ca. 56 Minuten. Aufnahmen für RCA Records, entstanden zwischen 1954 und 1956. Isaacs führte die 1953 entwickelte Pedal Steel Guitar in die Country Music ein. Er spielte das Instrument auf Slowly von Webb Pierce, dem ersten Nummer-Eins Country-Hit mit einer Pedal Steel Guitar. Produziert von Chet Atkins. Über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren Nahm Bud Isaacs 24 Titel für RCA auf. Slowly war erst seit einer Woche in den Charts, als am 13.2.1954 Isaacs’ erste Aufnahmesession mit den damals besten Sessionmusikern aus Nashville, darunter Chet Atkins (Gitarre), Bob Moore (Bass) und Buddy Harmon (Schlagzeug) stattfand. Die Aufnahmen zeigen ein seinerzeit neues Instrument und Isaacs’ Virtuosität. Die 25 Aufnahmen auf dieser Zusammenstellung gelten als maßgeblich und beispielhaft für instrumentelle Virtuosität auf der Pedal Steel. Sie wurden ursprünglich auf acht Singles und einer EP veröffentlicht. Wahrlich wichtige Einspielungen, die jederzeit verfügbar bleiben sollten. Als Grundlage dienten Bear Family die Original-Quellen, Grundlage für den überragenden Sound dieser innovativen Instrumentals. Die Linernotes, eher eine Biografie über Bud Isaacs, hat Eddie Stubbs geschrieben.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Leslie Tom - Ain´t It Something, Hank Williams ...
16,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Coastal Bend) 10 Titel - digisleeve Leslie Tom´s Ain´t It Something, Hank Williams ist keine typische Tribute-Platte. Es ist eine 10-Track-Spiegelung von Leslies eigener Lebensreise, nachdenklich - und oft spielerisch - verwoben mit Hank Williams inspirierten Geschichten über Sucht, Liebe, Herzschmerz und Verlust. Ein Teil von uns allen starb auch am Tag seines Todes´´, singt sie über Mr. Williams´´ und beleuchtet die anhaltende emotionale und musikalische Wirkung der Legende. Mit ihrem unwiderstehlichen Gesang und ihrer Vorliebe für fundiertes Storytelling hat Leslie ausgiebig mit einigen der besten Spieler der Countrymusik zusammengearbeitet, von Honky-Tonk-Piano-Veteran und Country Music Hall von Famer Hargus ´Pig´ Robbins (Merle Haggard, Loretta Lynn, Sturgill Simpson) und Pedal-Steel-Genie Lloyd Green (George Jones, Johnny Paycheck, Charley Pride) bis Asleep at the Wheel Frontman Ray Benson. Leslie hatte auch die Ehre, mit Lee Roy Parnell, Gene Watson und Kevin Fowler auf der Bühne zu stehen, und spielte beim ZiegenBock Music Festival 2017 neben Acts wie Aaron Lewis, Josh Abbott Band, Blackberry Smoke, Whiskey Myers und Jamestown Revival. Auf Ain´t It Something hat Hank Williams-in Nashville´s Cinderella Sound Studios aufgenommen und von John Macy (Los Lobos, Nitty Gritty Dirt Band)-Leslie erneut Lloyd Green auf Stahl engagiert und wird von einer langen Liste talentierter Musiker begleitet, darunter Andy Hall von The Infamous Stringdusters (Dobro auf dem düsteren ´´Angel of Death´´), Walter Hartman (Schlagzeug), Joe Reed (Bass), Eugene Moles (Gitarre), Todd Moore (Schlagzeug), Lindsey Brown (Bass), Ben Waligoske (akustische Gitarre) und Matt Weesner (Wurlitzer). Alabama Sänger und Songwriter Larry Nix ist während der gesamten Platte in perfekter Harmonie mit Leslie zu hören.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 28.05.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe